Gespräche mit Nordhanar

  • Handlung:

    Nach dem üblichen diplomatischen Prozedere und der Anreise zum Konferenzort betritt man den Raum wo die Gespräche stattfinden. Es handelt sich dabei um einen traditionellen Palacio in der Hauptstadt. Es ist auch für eine Erfrischung und Häppchen aufgedeckt.


    100-0493c0ed.jpeg


    99-83ba1e51.jpeg


    98-d697a3b5.jpeg


    Handlung:

    Eine melde Auswahl an Rotweinen steht ebenso zur Verfügung. Die Stühle sind in einem lockeren Halbkreis angeordnet und das Sonnenlicht scheint durch die hölzernen Abdeckungen, die die Fenster abdunkeln. Die Hitze ist auch im Herbst noch spürbar. Es hat 24°C. Damit hat es nur 6 Grad weniger als im südlicher gelegenen Fezzan. Auffallend ist, dass die Gastgeberin kaum zu schwitzen oder unter der Hitze zu leiden scheint. Ein Kenner würde erkennen, dass es wohl die Schminke ist, die die Haut nicht nur ihrer besondere Ebenmäßigkeit gibt, sondern auch in Schönheit erstickt.

    In Targa gibt es die Redensart: Das Schicksal ist ein Kamel. Es mag dumm dreinschauen & langsam sein, aber es kommt immer ans Ziel.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!